ACOMM ist inspirierend anders

Philosophisches

Ob Werbung Kunst ist, hängt davon ab, für was sie wirbt. Dieses schöne Zitat von Joseph Beuys ist ein Spiegel für das Wesen der Werbung:

Werbung muss die Zielgruppe treffen, am besten mitten ins Herz. Nur dann kann sie wirken und wird ihrem Zweck gerecht. Wie das mithilfe von Texten geht, ist von Fall zu Fall verschieden. Texte können künstlerisch-kreativ sein, oder sachlich-informativ, oder eine Kombination von beidem oder ganz anders. Es kommt eben darauf an für wen oder was sie werben.

Gute Texte treffen den Nagel auf den Kopf und stellen in den Fokus, was wesentlich ist. Sie fügen sich mit Bildern zu einer Einheit, transportieren Botschaften und Gefühle, passen in Zeilen und auf Seiten, werden von Suchmaschinen gefunden, von Zeitungen gedruckt und von der Zielgruppe gelesen. Gute Texte verkaufen.

Hier kommt die Texterin ins Spiel: Sie kann strukturieren, fokussieren und formulieren, ganz egal um welches Produkt, welche Branche oder welche Zielgruppe es geht. Garantiert. Texten ist Handwerk und Kunst zugleich.